Altgold

Altgoldspende 2015 – Wir danken allen Patienten, die uns in diesem Jahr mit ihrer Spende unterstützt haben!

Dieses Jahr geht der gesammelte Spendenerlös an den Verein Ankerland e.V., der sich um die Betreuung traumatisierter Kinder und Jugendlicher kümmert.

Der Verein arbeitet derzeit mit Hochdruck am Aufbau eines ambulanten Therapiezentrums im Herzen Hamburgs, das am 1.4.2016 eröffnet werden soll.

Dort wird neben der Behandlung der jungen Patienten ein Netzwerk aus weiterführenden Hilfe- und Unterstützungsangeboten aufgebaut. Die Beratung und Vernetzung von z.B. Polizei, Rettungswesen und Schulbehörde gehören ebenso dazu, wie die Ausbildung, Anleitung und Supervision von Therapeuten, interessierten Künstlern und Lehrern.

Der Initiator Dr. med. Andreas Krüger, Oberarzt der Trauma-Ambulanz im UKE:

„Ich habe während meiner Tätigkeit in der Klinik Hunderte durch Verkehrsunfälle, Missbrauch oder andere Gewalt psychisch traumatisierte Kinder und Jugendliche behandelt. So gut Krankenhäuser auch arbeiten, es mangelt an Behandlungsplätzen, speziell ausgebildeten Therapeuten, Zeit und Budget. Deshalb werden traumatisierte Kinder oft weder als traumatisiert erkannt noch entsprechend behandelt. Die Folgeschäden für die Opfer, ihre Familien und ihre Zukunft sind erschreckend. Diese Versorgungslücke muss unbedingt geschlossen werden. Der Staat ist dazu nicht ausreichend in der Lage. Wir müssen es selber anpacken. Für die Kinder. Für unsere Kinder. Denn es kann jedes treffen.“

Mehr Informationen zu diesem Projekt erfahren Sie unter www.ankerland.org

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Spende, wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und viel Gesundheit für das kommende Jahr!

Ihre

Dr. Julia Tehsmer & Dr. Melanie Strutz

Altgoldspende 2014 zugunsten nierenkranker Kinder

Viele von Ihnen haben uns in diesem Jahr Ihr Altgold gespendet. Insgesamt ist im Jahr 2014 die stolze Summe von 5894,47 € zusammen gekommen! Dafür möchten wir uns bei Ihnen bedanken und Ihnen mitteilen, was wir mit dem Erlös gemacht haben:

Wie in den letzten beiden Jahren haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, hamburger Kinder bei ihrem Start in ein selbstbestimmtes Leben zu unterstützen. Dabei geht es uns vor allem um die Förderung von Kindern mit eher schwierigen Voraussetzungen.

Dieses Jahr geht Ihre Altgoldspende an die Lilli Korb Stiftung Hamburg, die sich um die psychosoziale Betreuung von nierenkranken dialysepflichtigen Kindern kümmert. 

Mit Ihrer Spende wird eine zusätzliche und dringend benötigte Betreuungskraft für diese Kinder ermöglicht, die zwar schon gefunden war, deren Finanzierung aber bis zu Ihrer Spende nicht möglich war.

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest!

Mehr Information zur Lilli Korb Stiftung Hamburg finden Sie hier. 

Eine gute Tradition: Altgoldspende.

Es ist bei uns gute Tradition, jedem Patienten anzubieten, sein Altgold für einen guten Zweck zu spenden. Das ganze Jahr haben wir gesammelt. Insgesamt ist die stolze Summe von 5.271,68 Euro zusammengekommen!

Dafür möchten wir uns bei allen bedanken, die mitgemacht haben und Ihnen mitteilen, was wir mit dem Erlös gemacht haben:

Nachdem wir im letzten Jahr für die integrative Schule in Mümmelmannsberg zwei Behindertenfahrräder gekauft haben, möchten wir auch in diesem Jahr wieder Kinder in Hamburg beim Sport und beim Lernen unterstützen. Wir haben uns für den Verein zur Förderung der Integration in Hamburg-Wilhelmsburg entschieden, welcher das Zusammenleben von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Kulturen in diesem Stadtteil aktiv fördert.

Im Mittelpunkt dieses Projektes stehen die Vermittlung gegenseitigen Respekts, die Unterstützung zum Erreichen des Schulabschlusses, die Stärkung des Selbstvertrauens durch psychomotorisches Training, das Erlernen der deutschen Sprache unter Einbeziehung der Eltern und angeleitetes Üben gewaltfreier Konfliktlösung. Erziehungsstrukturen werden thematisiert und Traditionen unterschiedlicher Kulturen in zielgerichteten Elternveranstaltungen vorgestellt. Durch Sportangebote wird der Teamgeist gefördert, Vertrauen gestärkt und Verständnis füreinander aufgebaut. Im hauseigenen Tonstudio komponieren Jugendliche unter fachlicher Anleitung eigene Musikstücke.

Die Arbeit des Vereins wurde bereits mehrfach anerkannt und ausgezeichnet, z.B. mit dem Hamburg Integrationspreis, dem IBA Innovationspreis und dem Preis Familie gewinnt. 

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest!

Und wer unabhängig von uns den Verein unterstützen möchte:
Spendenkonto: Haspa, BLZ 20050550, Kto 1263125658, Tel 0407532592, Ansprechpartner Uli Gomolzig

Hier engagieren wir uns.

Uns ist es wichtig – und wir haben es immer so gehalten – daß wir etwas abgeben. Weil es uns gut geht, weil wir für vieles dankbar sein können.

Projekte, die wir regelmäßig unterstützen:

- Die Obdachlosen-Zeitschrift Hinz und Kunzt
- Den Mitternachtsbus

Projekte, die wir unterstützt haben:

- Das fünfte Hamburger Frauenhaus
- Einen Mittagstisch für Schulkinder, die sonst kein Mittagessen bekämen

Auch Sie können helfen!

Wir sammeln das ganze Jahr über Ihr Altgold, verkaufen es zum Jahresende an eine vertrauenswürdige Person, die uns schon seit etlichen Jahren unterstützt und weiß, wofür wir sammeln, und spenden das erhaltene Geld in voller Höhe und von uns noch aufgestockt an ein Hamburger Projekt. Gerne investieren wir in die Bildung von in Hamburg lebenden Kindern. Wenn Sie ein unterstützenswertes Projekt kennen, stellen Sie es uns gerne vor! Wir sind immer offen für Neues!